Ehrenamt & Steuern

Ehrenamt und Steuern

Um das Ehrenamt zu fördern, hat der Gesetzgeber den ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern steuerrechtliche Vorteile eingeräumt. Wenn Sie sich nebenberuflich gemeinnützig, mildtätig oder kirchlich engagieren, ist ein Teil Ihrer Einnahmen steuerfrei.
Mit dem Jahressteuergesetz 2020 wurden weitere steuerliche Verbesserungen für das Ehrenamt und die Gemeinnützigkeit beschlossen. Höhere Übungsleiter- und Ehrenamtspauschalen, Vereinfachungen für Vereine und erhöhte Freigrenzen für Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit für Vereine, erhöhte Grenzen für die vereinfachte Spendenbescheinigung und – für kleine Vereine – die Abschaffung der Pflicht zur zeitnahen Mittelverwendung machen Ehrenamt einfacher und attraktiver.

Nähere Informationen zu den neuen Erleichterungen für das Ehrenamt finden Sie auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums: www.bundesfinanzministerium.de

Die Informationsbroschüren des Landes Brandenburg werden aufgrund dieser Neuerungen zurzeit überarbeitet. Bitte beachten Sie, dass zum Beispiel der Übungsleiterfreibetrag von 2.400 Euro auf 3.000 Euro im Jahr und die Ehrenamtspauschale von 720 auf 840 Euro jährlich gestiegen sind.

Für grundlegende Informationen, etwa die Frage: Wer kann die Ehrenamtspauschale erhalten? Können Sie bis zum Erscheinen der Neuauflage dennoch einen Blick in die letzte Fassung der Broschüre “Ehrenamt und Steuern” (Stand Februar 2019) werfen.
Download (PDF)

Steuertipp kompakt: Kommunale Aufwandsentschädigungen

Mitglieder von Gemeindevertretungen, Stadtverordnetenversammlungen und Kreistagen erhalten in der Regel eine Aufwandsentschädigung. Wie diese bei der Einkommensteuer berücksichtigt wird, erklärt die Steuerkurzinformation “Steuerliche Behandlung von Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Mitglieder kommunaler Volksvertretungen“.
Broschüre “Steuertipp kompakt: Steuerliche Behandlung von Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Mitglieder kommunaler Volksvertretungen” (Stand Februar 2020) zum Download (PDF).

Vereine und Steuern
Vereine und Stiftungen sind ein wesentlicher Träger unseres gesellschaftlichen Lebens. Die Broschüre “Vereine und Steuern” dient als steuerlicher Wegweiser für die ehrenamtliche Arbeit. Die meisten steuerlichen Vergünstigungen für Vereine setzen voraus, dass der Verein gemeinnützig ist. Die Bedeutung und Voraussetzungen der Gemeinnützigkeit werden in der Broschüre praxisgerecht dargestellt. Außerdem wird auf steuerliche Begünstigungen für Spenden und Mitgliedsbeiträge und weiteren Steuerbefreiungen eingegangen. Auszüge aus wichtigen Gesetzen und Vorschriften sind am Ende abgedruckt.
Diese Broschüre wird gerade vom Finanzministerium des Landes Brandenburg überarbeitet. Bis zum Erscheinen der Neuauflage, lohnt dennoch ein Blick in die letzte Auflage.
Broschüre “Vereine und Steuern” (Stand April 2019) zum Download (PDF)

Gebührenbescheide für Transparenzregister: Hintergründe und Möglichkeiten zur Befreiung für Vereine

Zahlreiche Vereine haben Ende 2020 Gebührenbescheide vom Bundesanzeiger Verlag erhalten, der registerführenden Stelle für das Transparenzregister. Viele Vereine sind unsicher im Umgang mit Gebührenbescheiden zum Transparenzregister.

Die Deutsche Stiftung für Ehrenamt und Engagement hat nützliche Informationen über die Hintergründe und über Möglichkeiten zur Gebührenbefreiungen für gemeinnützige Organisationen zusammen getragen: www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/aktuelles/transparenzregister