Die Auswahlkriterien des Ideen-Wettbewerbs 2024

Für die Frage „Wie kann Ehrenamt gesichert und weiterentwickelt werden?“ rückt der Ideen-Wettbewerb „Zukunft Ehrenamt“ im Jahr 2024 die Themenbereiche nachhaltige Sicherung des Vereinslebens, Vielfalt und Zusammenhalt sowie Krisenbewältigung in den Fokus. Wie kann Engagement – auch außerhalb von Natur- und Umweltschutz –  nachhaltig gestaltet werden? Wie können Vereine, Gruppen und Initiativen dazu beitragen, dass sich gesellschaftliche Vielfalt auch in ihren Projekten widerspiegelt und diese für alle Menschen offenstehen? Welche Projekte können zum gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie dazu beitragen, Engagement vor menschenverachtenden Sichtweisen, Hass und Hetze – möglicherweise auch in den eigenen Reihen – zu bewahren? Wie kann das Engagement so aufgestellt werden, dass es in Krisenlagen handlungsfähig ist?

Hier sind Ihre Ideen gefragt. Ziel des Ideenwettbewerbes ist es wie in jedem Jahr, gute Beispiele sichtbar zu machen und zu verbreiten, um das Fortbestehen und die zukünftige Entwicklung des Ehrenamtes zu sichern und Impulse zu Nachahmung zu setzen

Vergeben werden 1 x 5.000 Euro, 2 x 2.500 Euro und 5 x 1.000 Euro. Ein Eigenanteil ist nicht erforderlich. Die Prämierung dient der Unterstützung der Umsetzung der Projekte. Eine Fachjury wählt die innovativsten Projektideen.

Prämiert werden innovative Projektideen, die das gemeinwohlorientierte Denken und Handeln fördern, eine breite Mitwirkung ermöglichen und den Zusammenhalt von Menschen stärken. Folgende Kriterien werden bei der Auswahl der Preisträger im Jahr 2024 besonders berücksichtigt:

  • Projektideen, die dazu beitragen, Engagement nachhaltig zu gestalten
  • Projektideen, die dazu beitragen, Barrieren für den Zugang zum Engagement abzubauen und Inklusion in den Projekten zu stärken
  • Projektideen, die dazu beitragen, Vielfalt in Projekten und Vereinsstrukturen zu erhöhen und demokratische Grundwerte im Engagement zu sichern
  • Projektideen, die dazu beitragen, präventive Maßnahmen für mögliche Krisensituationen zu entwickeln und dadurch die Resilienz von Engagement erhöhen

Bereits abgeschlossene Projekte dürfen nicht am Wettbewerb teilnehmen!  Die Realisierung der Projekte sollte bis Mitte 2025 erfolgen.

Teilnahmeberechtigt sind gemeinnützige Vereine und Organisationen mit Sitz im Land Brandenburg.

Benötigt wird eine Beschreibung der Projektidee sowie Angaben zur Organisation. Eine Bewerbung ist ausschließlich online möglich. Nutzen Sie bitte das Online-Formular. Die Frist zur Einreichung von Projektvorschlägen ist der 15. März 2024.

Von dem Sieger des Ideenwettbewerbs soll zudem ein Preisträgervideo angefertigt werden, das auf der Seite www.ehrenamt-in-brandenburg.de veröffentlich wird und durch den Preisträger auf der eigenen Internetseite zur Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden kann.

Jetzt mitmachen beim Ideen-Wettbewerb Zukunft Ehrenamt!
Online-Bewerbung