Ehrenamt in Brandenburg
Sie sind hier:/„Sportskanone mit Herz” – Verdienstkreuz am Bande für Dennie Rufflett aus Deetz

„Sportskanone mit Herz” – Verdienstkreuz am Bande für Dennie Rufflett aus Deetz

Bundespräsident Walter Steinmeier zeichnete am Montag (4.12.) in Berlin aus Anlass des Tages des Ehrenamtes Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Unter den mit dem Verdienstkreuz am Bande Geehrten ist aus dem Land Brandenburg Dennie Rufflett aus dem Groß Kreutzer Ortsteil Deetz (Potsdam-Mittelmark).
Der Bundespräsident würdigt damit das jahrelange Engagement von Rufflett für den Vereinssport. Der 42-Jährige organisiert zudem Benefizturniere zugunsten sozialer Einrichtungen und Organisationen, darunter für das „SOS Kinderdorf”, die Kinderkrebshilfe, die Aktion „Ein Herz für Kinder” und die „Robert-Enke-Stiftung”. Ministerpräsident Dietmar Woidke gratuliert Rufflett zur Ehrung”: „Dennie Rufflett ist eine Sportskanone mit Herz. Was er anpackt, macht er mit vollem Einsatz. Das ist ein großartiges Engagement insbesondere für die Kinder und Jugendlichen im Havelland. Herzlichen Glückwunsch!”

Rufflett ist Gründungsmitglied und Präsident des FC Deetz. Der Verein bietet Fußball, Tischtennis, Volleyball, Gymnastik und Cheerleading. Wichtig ist dem Verein die Jugendarbeit. 2012 belegte der FC Deetz den zweiten Platz des Integrationspreises des Fußballlandesverbandes, im selben Jahr schloss er eine Kooperationsvereinbarung mit der „Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Brandenburg/Havel-Fläming”. Beide Seiten unterstützen sich bei Veranstaltungen. So nimmt bei dem von Rufflettt organisierten Osterlauf in Deetz regelmäßig ein Team der Brandenburger Lebenshilfe teil. Rufflett war im Juni 2015 von der Staatskanzlei als „Ehrenamtler des Monats” geehrt worden.

Hinweis:
Der traditionelle Empfang der Landtagspräsidentin und des Ministerpräsidenten für ehrenamtlich tätige Bürger des Landes Brandenburg findet in diesem Jahr am 9. Dezember statt. Rund 100 besonders Engagierte sind in die Staatskanzlei in Potsdam eingeladen, um den Dank für ihr ehrenamtliches Wirken entgegenzunehmen.

2017-12-05T14:58:18+00:005. 12. 2017|Schlagwörter: , |