Ehrenamt in Brandenburg
Sie sind hier:/Heidemarie Kuhnert ist „Ehrenamtlerin des Monats“

Heidemarie Kuhnert ist „Ehrenamtlerin des Monats“

Gelungene Überraschung beim 15. Muko-Freundschaftslauf: Der Beauftragte der Landes beim Bund, Staatssekretär Martin Gorholt, hat am Sonntag die Potsdamerin Heidemarie Kuhnert als „Ehrenamtlerin des Monats“ Mai ausgezeichnet. Er überraschte die 68-Jährige während der Benefiz-Veranstaltung für Mukoviszidose-Erkrankte im Lustgarten.

Kuhnert gehört seit Jahren zum Team der Ehrenamtlichen, die den Lauf organisieren. Sie läuft auch selbst, um Spenden für Mukoviszidose-Erkrankte zu sammeln. Außerdem ist Kuhnert in ihrer Nachbarschaft sowie sozialen Projekten wie der Suppenküche engagiert.

Gorholt verwies bei der Auszeichnung darauf, dass Heidemarie Kuhnert seit Jahren eine der aktivsten Unterstützerinnen des Muko-Laufes ist: „Seit dem Jahr 2007 sind Sie jedes Jahr mit großem Engagement dabei und verhelfen dem Lauf damit jedes Jahr aufs Neue zum Erfolg. Sie organisieren Sponsoren, backen Ihre berühmten „Alter-Fritz-Kekse“ zum Verkauf auf dem Familienfest, laufen selbst um Spenden und stehen als Helferin bereit. Ihre herzliche Art prägt den Charakter dieser Veranstaltung. Aber Sie tun nicht nur in Zusammenhang mit dem Muko-Lauf Gutes, sondern auch in Ihrem täglichen Leben. Ohne Engagements wie das Ihre wäre vieles im Land nicht entstanden, was die Kultur des Miteinanders bereichert. Sie sind ein Vorbild für viele andere ehrenamtliche Helfer.“

Der Muko-Freundschaftslauf wird vom Mukoviszidose Landesverband Berlin Brandenburg veranstaltet. Mukoviszidose ist eine genetisch bedingte, unheilbare Stoffwechselerkrankung, die die Funktion lebenswichtiger Organe wie der Lunge beeinträchtigt. In der Region leiden derzeit etwa 500 Menschen an der Krankheit.

Die Staatskanzlei ehrt mit dem Titel „Ehrenamtler des Monats“ seit September 2007 besonders verdienstvolle freiwillig Engagierte.

2017-05-08T08:38:11+00:007. 05. 2017|Schlagwörter: , , |