Ehrenamt in Brandenburg
Sie sind hier:/Bundesverdienstkreuz an Brandenburgerin verliehen

Bundesverdienstkreuz an Brandenburgerin verliehen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnete am 4. Oktober im Schloss Bellevue 30 Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Unter den 16 Frauen und 14 Männern, die sich unter anderem im sozialen Bereich sowie in Wissenschaft und Kultur verdient gemacht oder sich bei gesellschaftspolitischen Themen und im Umweltschutz in herausragender Weise engagiert haben, war Frau Simone Meuche aus Neuenhagen bei Berlin.

Aus der Begründung des Bundespräsidenten für die Ehrung von Simone Meuche mit dem Verdienstkreuz am Bande heißt es:

“Simone Meuche hat im Jahr 1989 das Kinder- und Jugendtanzensemble Neuenhagen gegründet. Was zunächst als Schularbeitsgemeinschaft begann, ist heute ein sehr gefragter Verein in der Region, der herausragende Kinder- und Jugendarbeit leistet und in dem über 500 Kinder, Jugendliche und mittlerweile auch Erwachsene voller Begeisterung mitwirken. Die Vereinsbeiträge sind niedrig, damit alle, die Freude am Tanzen haben, mitmachen können. Simone Meuche wirkt mit großer Leidenschaft als künstlerische Leiterin des Kinder- und Jugendtanzensembles Neuenhagen. Regelmäßig nimmt das Ensemble sehr erfolgreich an Tanzwettbewerben im In- und Ausland teil, bei denen auch immer wieder über Grenzen hinweg viele Freundschaften entstehen. Simone Meuche hat außerdem im Jahr 2014 den Tanzverband des Landes Brandenburg mitgegründet, dessen Vorsitzende sie auch ist. Darüber hinaus gehört sie dem Präsidium des Deutschen Bundesverbandes Tanz an.”

Weitere Informationen: www.bundespraesident.de

2017-09-28T10:53:42+00:00 4. 09. 2017|Schlagwörter: , |