Ehrenamt in Brandenburg
Sie sind hier:/10. Ehrenamtsempfang des Landes – Woidke: Ehrenamt vielfältig wie das Leben selbst

10. Ehrenamtsempfang des Landes – Woidke: Ehrenamt vielfältig wie das Leben selbst


 
Zum Welttag des Ehrenamts feiert das Land Brandenburg in diesem Jahr ein Jubiläum: Zum 10. Mal laden Landtag und Landesregierung gemeinsam rund 100 Ehrenamtler aus allen Teilen des Landes zum traditionellen Empfang nach Potddam. Landtagspräsidentin Britta Stark und Ministerpräsident Dietmar Woidke werden sie am Samstag um 11.00 Uhr im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei willkommen heißen.

In einer am Sonntag veröffentlichten Videobotschaft betont Ministerpräsident Woidke die Bedeutung des Ehrenamts für das Gemeinwesen in Brandenburg: „Das Ehrenamt in unserem Land ist so vielfältig wie das Leben selbst…” Freiwillige Feuerwehr, Netzwerk Gesunde Kinder oder Tierheim, ein Willkommensgruß für neu angekommene Flüchtlinge, die Organisation einer Kunstmeile oder Spendenaktionen für die Stiftung Hilfe für Familien in Not: All diese Aktionen, Projekte und Vereine brauchen Enthusiasten, die andere mitreißen, die anpacken und nicht auf die Uhr sehen. Jeder Dritte in Brandenburg bringt sich auf diese Art und Weise für andere ein. Das ist ein großer Schatz.“

Woidke macht deutlich, dass die Landesregierung das ihre tut, um die Rahmenbedingungen für das Ehrenamt stetig zu verbessern und eine Kultur der Anerkennung zu fördern. „Beim Versicherungsschutz und in der Steuergesetzgebung, aber auch mit unseren Anerkennungsformen wie Freiwilligenpass und der Ehrenamtskarte haben wir schon einiges erreicht. Aber wir bleiben dran. Dieses Versprechen gilt, nicht nur zum Welttag des Ehrenamts!“

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung für Samstag, 6, Dezember, um 11.00 Uhr in die Staatskanzlei eingeladen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um formlose Anmeldung an presseamt@stk.brandenburg.de. Fotos von der Veranstaltung sind ab 15.00 Uhr unter Nennung der Quelle www.brandenburg.de herunterladbar.

(Pressemitteilung Staatskanzlei vom 30.11.2014)

2014-12-08T09:48:05+00:00 2. 12. 2014|Schlagwörter: , , , |