Ideen-Wettbewerb des Ministerpräsidenten: Zukunft Ehrenamt

Ideenwettbewerb: Zukunft Ehrenamt, Grafik: ©DOC RABE Media - stock.adobe.com

Rund 800.000 Brandenburgerinnen und Brandenburger engagieren sich ehrenamtlich für unser Gemeinwesen. Dieses Engagement gilt es zu fördern und zu unterstützen. Die in Brandenburg bereits bestehenden Formate wie die Auszeichnung des „Ehrenamts des Monats“ oder der Ehrenamtsempfang des Ministerpräsidenten werden durch ein neues Format, den Ideen-Wettbewerb „Zukunft Ehrenamt“ ergänzt.

Knapp hundert Projektvorschläge wurden dafür innerhalb der Frist eingereicht. Nun werden Sie zunächst von einer unanbhängigen Jury gesichtet und bewertet. Die Auswahl der Siegerprojekte wird sicher nicht einfach. Schon jetzt ist klar es gibt viele gute Ideen wie eine Ehrenamt eine Gesellschaft im Wandel, die heterogener, mobiler, digitaler und auch älter wird, gestalten kann.

Ziel des Wettbewerbs

Mit dem Ideen-Wettbewerb „Zukunft Ehrenamt“ sollen im Jahr 2022 Projektideen prämiert werden, die in besonderem Maße auf aktuelle Herausforderungen wie die Nachwuchsgewinnung, die Bewältigung der Corona-Pandemie, die Digitalisierung und die nachhaltige Sicherung des Vereinslebens ausgerichtet sind.

Ziel ist die Sichtbarmachung und Verbreitung von guten Beispielen, welche den Erhalt und eine zukunftsfähige Weiterentwicklung des Ehrenamtes sichern und Impulse für die Nachahmung generieren.

Kategorien und Preisgelder

Es steht insgesamt ein Preisgeld von 15.000 Euro zur Verfügung, das in folgenden Kategorien vergeben wird:

  • Nachwuchsgewinnung und Bindung an das Ehrenamt
  • Engagement durch Digitalisierung
  • Innovative Projekte und Corona-Bewältigung

Als Preisgeld werden 1 x 5.000 EUR, 2 x 2.500 EUR und 5 x 1.000 EUR vergeben.

Ein Eigenanteil ist nicht erforderlich. Die Prämierung dient der Unterstützung der Umsetzung der Projekte.

Auswahlkriterien

Prämiert werden innovative Projektideen, die das gemeinwohlorientierte Denken und Handeln fördern, eine breite Mitwirkung ermöglichen und den Zusammenhalt von Menschen stärken. Folgende Kriterien werden bei der Auswahl der Preisträger besonders berücksichtigt:

  • Projektideen, mit denen insbesondere junge Menschen unterstützt werden bzw. mit denen junge Menschen für ein freiwilliges Engagement nachhaltig motiviert werden können
  • Projektideen, die mittels digitaler Technologien eine Verbesserung und Ausweitung des Engagements ermöglichen
  • Kreative Projektideen mit einer hohen Breitenwirkung, die das Potential haben, weiter zu wachsen und von denen eine starke Vorbildfunktion ausgeht.

Bereits abgeschlossene Projekte dürfen nicht am Wettbewerb teilnehmen!

Die Realisierung der Projekte soll im Jahr 2022 erfolgen.

Einreichung von Projektideen

Teilnahmeberechtigt sind gemeinnützige Vereine und Organisationen mit Sitz im Land Brandenburg.

Benötigt wird eine Beschreibung der Projektidee sowie Angaben zur Organisation. Eine Bewerbung ist ausschließlich online möglich. Nutzen Sie bitte das Bewerbungsformular am Ende dieser Seite.

Die Frist zur Einreichung von Projektvorschlägen ist der 15. März 2022.

Auswahl und Prämierung

Die eingereichten Projekte werden zunächst formal auf Einhaltung der Teilnahmebedingungen geprüft (Teilnahmeberechtigung, Durchführungszeitraum, Vollständigkeit der Angaben) und anschließend unter Einbeziehung von externen Experten aus dem Ehrenamtsbereich (Jury) bewertet. Die ausgewählten Projekte werden im Frühjahr 2022 bekannt gegeben und öffentlich gewürdigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bitte beachten Sie, dass Sie mit einer Bewerbung Ihr Einverständnis zu einer Veröffentlichung (einschließlich Pressekontakten, Medienaufnahmen etc.) geben.