Sie sind hier://Ehrenamt & Steuern
Ehrenamt & Steuern 2018-04-05T08:52:32+00:00

Ehrenamt & Steuern

Ehrenamt und Steuern

Um das Ehrenamt zu fördern, hat der Gesetzgeber den ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern steuerrechtliche Vorteile eingeräumt. Wenn Sie sich nebenberuflich gemeinnützig, mildtätig oder kirchlich engagieren, ist ein Teil Ihrer Einnahmen steuerfrei.

Die Broschüre “Ehrenamt und Steuern” des Finanzministeriums des Landes Brandenburg bietet einen ersten Überblick über die Pauschalen bei der Einkommensteuer für ehrenamtlich Tätige. Darin finden Sie erste Informationen zur Ehrenamts- und Übungsleiterpauschale. Letztere kann ab dem Veranlagungszeitraum 2011 auch von ehrenamtlich tätigen Vormündern und Betreuern geltend gemacht werden.

Broschüre “Ehrenamt und Steuern” zum Download


Steuertipp kompakt: Kommunale Aufwandsentschädigungen

Mitglieder von Gemeindevertretungen, Stadtverordnetenversammlungen und Kreistagen erhalten in der Regel eine Aufwandsentschädigung. Wie diese bei der Einkommensteuer berücksichtigt wird, erklärt die Steuerkurzinformation “Steuerliche Behandlung von Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Mitglieder kommunaler Volksvertretungen“.

Broschüre “Steuertipp kompakt: Steuerliche Behandlung von Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Mitglieder kommunaler Volksvertretungen” zum Download


Vereine und Steuern
Vereine und Stiftungen sind ein wesentlicher Träger unseres gesellschaftlichen Lebens. Die Broschüre “Vereine und Steuern” dient als steuerlicher Wegweiser für die ehrenamtliche Arbeit. Die meisten steuerlichen Vergünstigungen für Vereine setzen voraus, dass der Verein gemeinnützig ist. Die Bedeutung und Voraussetzungen der Gemeinnützigkeit werden in der Broschüre praxisgerecht dargestellt. Außerdem wird auf steuerliche Begünstigungen für Spenden und Mitgliedsbeiträge und weiteren Steuerbefreiungen eingegangen. Auszüge aus wichtigen Gesetzen und Vorschriften sind am Ende abgedruckt.

Broschüre “Vereine und Steuern” zum Download


Ehrenamtspauschale bei Vereinsarbeit
Durch das Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements vom 10.10.2007 wurde in § 3 Nr. 26a Einkommensteuergesetz eine sogenannte Ehrenamtspauschale eingeführt. Mit dieser Ehrenamtspauschale werden Einnahmen aus nebenberuflichen gemeinnützigen Tätigkeiten für steuerbegünstigte Körperschaften, wie z. B. gemeinnützige Vereine oder Stiftungen, beim Empfänger bis zu einem Betrag von 500 € im Jahr steuerfrei gestellt.
Mit der Ehrenamtspauschale werden sämtliche Nebentätigkeiten im gemeinnützigen, mildtätigen und kirchlichen Bereich begünstigt, wie z. B. Tätigkeiten der Vorstandsmitglieder, Kassierer, Bürokräfte, des Reinigungspersonals, des Platzwartes, der Betreuer, Ausbilder, Übungsleiter, Erzieher etc..

Regelungen zur Ehrenamtspauschale zum Weiterlesen