Sie sind hier:Startseite/Starkes Engagement für Erinnerungskultur: Ministerin Schneider zeichnet „Ehrenamt des Monats” aus
Lade Veranstaltungen

Seine verständlichen, berührenden Formate haben dazu beigetragen, der Erinnerungskultur Leben einzuhauchen und die vermeintliche historische Distanz aufzulösen: Matthias Heyl leistete einen großen Beitrag zur geschichtlichen Bildung und tiefgründigen Auseinandersetzung junger Menschen mit den Verbrechen der NS-Diktatur. Am kommenden Montag (23. Mai) würdigt die Chefin der Staatskanzlei, Ministerin Kathrin Schneider, die Verdienste von Matthias Heyl im Rahmen der Auszeichnung „Ehrenamt des Monats”.

Als Mitglied des ehrenamtlichen Vorstandes der Dr. Hildegard Hansche Stiftung entwickelte Matthias Heyl neue Formate für die Begegnung von jungen Menschen mit KZ-Überlebenden und förderte die Auseinandersetzung Jugendlicher mit der Geschichte des Nationalsozialismus in vielfältigen Projekten.

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Wann:              Montag, 23. Mai 2022, 09.30 Uhr

Wo:                  Veranstaltungssaal der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück Straße der Nationen, 16789 Fürstenberg/Havel

Möchten Sie den Artikel teilen?

Nach oben