Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mehr Teilhabe für Menschen mit Hörbehinderungen: Im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements zeichnet Ministerpräsident Dietmar Woidke am Mittwoch (15. September) den Landesverband der Gehörlosen e.V. im Format „Ehrenamt des Monats” aus. Der Landesverband berät und unterstützt hörbehinderte Menschen, versteht sich als Interessenvertretung gegenüber Politik, Gesellschaft und Kultur und setzt sich für die Förderung und Anerkennung der Gebärdensprache ein. Die Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung, Janny Armbruster, nimmt an der Ehrung teil.

Dem Landesverband sind zirka 15 Vereine und Selbsthilfegruppen angeschlossen. Enger Kooperationspartner ist der Verein „Zentrum für Kultur und visuelle Kommunikation der Gehörlosen Berlin/Brandenburg e.V.” (ZFK). Mit ihm ist es gelungen, einen kostenlosen Zugang zu einer barrierefreien Notruf-App einzurichten sowie eine Landesdolmetscherzentrale aufzubauen, Sie bietet einen kostenfreien Dolmetsch- und Übersetzungsservice für Hörbehinderte für notwendige Gespräche mit Behörden, medizinischen Einrichtungen, Schulen, Beratungsstellen u. ä. an.

Die 17. Woche des bürgerschaftlichen Engagements hat als diesjährigen Themenschwerpunkt „Engagement und Inklusion“. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier finden bundesweit zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen statt.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Die Auszeichnung findet am Mittwoch, 15. September 2021, um 10.00 Uhr beim Landesverband der Gehörlosen e.V. in der Wetzlarer Straße 18 in 14482 Potsdam statt.

Die Auszeichnung „Ehrenamtler des Monats” wird seit 2007 für herausragendes Engagement vergeben. Bisher wurden einzelne Personen geehrt. Mit dem Neustart der Auszeichnungsreihe im Juni ist es nun auch möglich, Vereine, Projekte, Institutionen und Personengruppen zu würdigen – als „Ehrenamt des Monats”.

Möchten Sie den Artikel teilen?

Nach oben