Ehrenamt in Brandenburg
Sie sind hier:/Engagierte Brandenburger bei Bundespräsident Gauck

Engagierte Brandenburger bei Bundespräsident Gauck

Zu seinem traditionellen Neujahrsempfang hat Bundespräsident Joachim Gauck wieder engagierte Brandenburgerinnen und Brandenburger eingeladen. Damit würdigt das Staatsoberhaupt alljährlich ehrenamtliches Engagement. Beim Empfang am Dienstag (10.01.) im Schloss Bellevue sind aus dem Land Brandenburg dabei:

  • Raef El-Ghamri. Der stellvertretende Vorsitzende des Integrationsbeirats von Frankfurt (Oder) lebt seit 1986 in Deutschland und hilft Geflüchteten unter anderem bei Arzt- und Amtsbesuchen. Oftmals ist er ihr erster Ansprechpartner.
  • Doris Jähmlich engagiert sich im „Toleranten Rathenow“ gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz. Außerdem betreut die ehemalige Lehrerin Flüchtlingskinder, unter anderem beim Erlernen der deutschen Sprache. Zudem kümmert sich die Rathenowerin um die Ausbildung von Nachwuchs-Schiedsrichtern im Fußball.
  • Eberhard und Hildburg Rau haben sich Verdienste um das Ökodorf Brodowin erworben. Sie waren an der Gründung des Ökolandbaubetriebes beteiligt und riefen schon vor 35 Jahren den Brodowiner Kirchensommer ins Leben.
  • Astrid Schilling unterstützt seit vielen Jahren ausländische Studierende in Eberswalde. Sie organisiert Ausflüge und richtet Veranstaltungen aus. Damit trägt sie zur Integration der jungen Leute bei.
  • Rosemarie Tschuck aus Jänschwalde engagiert sich im Regionalverband Niederlausitz der Domowina und ist seit 2013 dessen Vorsitzende. Tschuck organisiert traditionelle sorbische Veranstaltungen wie Zapust und Erntefest sowie zur Pflege der sorbisch-wendischen Sprache.

Die Landesregierung wird beim Empfang des Staatsoberhauptes für Repräsentanten des öffentlichen Lebens durch den stellvertretenden Ministerpräsidenten, Finanzminister Christian Görke, vertreten.

2017-01-09T11:31:13+00:00 9. 01. 2017|