Ehrenamt in Brandenburg
Sie sind hier:/Brandenburger für Deutschen Engagementpreis 2014 nominiert

Brandenburger für Deutschen Engagementpreis 2014 nominiert


 
Mehr als 2.300 Bürgerinnen und Bürger haben bundesweit engagierte Personen und Organisationen für den Deutschen Engagementpreis 2014 nominiert. Davon nehmen 1.180 Nominierte am Wettbewerb teil. Mit dabei aus Brandenburg ist auch Ingo Jeschke aus Sadenbeck (Prignitz).

Als Leiter der Selbsthilfegruppe Parkinson Prignitz/OPR-Pritzwalk (Sadenbeck), Mitglied des Behindertenbeirates des Landkreises Prignitz, Unterstützer des Integrationssportfestes des Landkreises Prignitz, als Behinderten-und Sponsoringbeauftragter des Pritzwalker FHV 03 e.V. sowie als Fundraiser im Landkreises Prignitz bringt er unermüdlich seine Hilfe ein, obwohl er selbst seit Jahren schwer erkrankt und schwerbehindert ist.

Im September bestimmt die Jury die Preisträgerinnnen und Preisträger in den Kategorien Politik & Verwaltung, Wirtschaft, Gemeinnütziger Dritter Sektor, Einzelperson und der Schwerpunktkategorie “Miteinander der Generationen”. Zudem wählt die Jury die 15 Finalistinnen und Finalisten für den Publikumspreis. Vom 1. bis zum 31. Oktober können alle Bürgerinnen und Bürger auf dieser Website über den Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreises entscheiden.

Weitere Informationen: www.deutscher-engagementpreis.de und www.maz-online.de

2014-09-17T12:26:14+00:00 17. 09. 2014|Schlagwörter: , , |