Ehrenamt in Brandenburg
Sie sind hier:/Ministerpräsident zeichnet erstmals „Stiftung des Jahres“ aus

Ministerpräsident zeichnet erstmals „Stiftung des Jahres“ aus

Ministerpräsident zeichnet Stiftung des Jahres, © brandenburg.de

 
Die Anerkennungskultur für bürgerschaftliches Engagement in Brandenburg ist um eine Facette reicher. Ministerpräsident Dietmar Woidke zeichnete in Potsdam am Internationalen Tag der Freiwilligen erstmals die „Stiftung des Jahres“ aus. Geehrt wurde die Bürgerstiftung Barnim Uckermark. Der Ministerpräsident wird diese Auszeichnung jedes Jahr verleihen.

Woidke betonte: „Bürgerschaftliches Engagement macht unsere Gesellschaft reicher und stärker. Bürgerstiftungen sind wie Katalysatoren für ein aktives gesellschaftliches Miteinander. Deshalb haben wir es uns bereits mit unserem Koalitionsvertrag vorgenommen, die Bürgerstiftungs-Bewegung besonders zu fördern. Und die Bürgerstiftung Barnim Uckermark ist ein würdiger erster Preisträger.“

Das bürgerschaftliche Engagement in Brandenburg hat sich nach den Worten Woidkes in den vergangenen Jahren erfreulich entwickelt. Gegenwärtig sei jeder Dritte über 15 Jahren freiwillig engagiert. Woidke verwies darauf, dass die Landesregierung mit dem jährlichen Empfang zum Tag des Ehrenamtes – in diesem Jahr am 14. Dezember -, der Auszeichnung „Ehrenamtler des Monats“, der Ehrenamtskarte und dem FreiwilligenPass eine breite Palette zur Würdigung freiwilligen Engagements geschaffen hat. Woidke: „Diese Angebote werden immer stärker angenommen. Seit 2010 wurden knapp 2.400 FreiwilligenPässe sowie seit Anfang dieses Jahres 625 Ehrenamtskarten vergeben. Ich bin mir sicher, dass die neue Auszeichnung den Stiftungsgedanken in Brandenburg weiter popularisiert.“

Die 2003 gegründete Bürgerstiftung Barnim Uckermark mit Sitz in Eberswalde setzt seit vielen Jahren wichtige Impulse, vor allem in den Bereichen Bildung und Demokratieförderung. Zu ihren Projekten gehören die „Initiative Lesezauber“, die „Kinder- und Jugend-Uni Barnim Uckermark“ sowie die Vergabe des Förderprei-ses für Demokratie. Auch bundesweit ist die Stiftung anerkannt. Sie trägt das Gü-tesiegel der Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. 2011 wurde sie mit dem Förderpreis Aktive Bürgerschaft in der Kategorie mitBestimmen für ihr Projekt „Kinder haben Rechte“ ausgezeichnet. Insgesamt gibt es in Brandenburg 190 Stiftungen, darunter 12 Bürgerstiftungen.

2013-12-13T14:03:24+00:005. 12. 2013|