Sie sind hier:/Traditioneller Empfang in der Potsdamer Staatskanzlei

Traditioneller Empfang in der Potsdamer Staatskanzlei


 
Zum Welttag des Ehrenamts am 5. Dezember haben Landtag und Landesregierung den Zehntausenden freiwillig Tätigen im Land Brandenburg Dank und Anerkennung ausgesprochen. Beim gemeinsamen Empfang von Landtagspräsidentin Britta Stark und Ministerpräsident Dietmar Woidke in der Potsdamer Staatskanzlei waren rund 100 Ehrenamtler aus allen Teilen des Landes zu Gast. Bei dem vom rbb-Fernsehjournalisten Gerald Meyer moderierten festlichen Beisammensein waren die gesamte Landesregierung, Landtagsvizepräsident Dieter Dombrowski und zahlreiche prominente Vertreter der brandenburgischen Medien vertreten.

Landtagspräsidentin Stark sagte: „Wer anderen Menschen Hoffnung, Mut und Freude schenkt, der bereichert auch sein eigenes Leben. Die Stärke einer Zivilgesellschaft lässt sich auch daran messen, wie viele Menschen sich für das Gemeinwesen engagieren. Davon lebt unsere Demokratie. Im Namen aller Abgeordneten überbringe ich größten Respekt und Dank.“

In seinem Grußwort zollte Ministerpräsident Woidke nicht nur den Willkommensinitiativen für Flüchtlinge im Land höchste Wertschätzung, sondern auch den Ehrenamtlern aus allen anderen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Woidke wörtlich: „Ohne Ehrenamt wäre unser Land Brandenburg nicht vorstellbar. Deshalb gibt es bei uns seit vielen Jahren eine gewachsene Anerkennungskultur. Eine Kultur des Danke-Sagens für die viele Arbeit zum Wohle unseres Landes. Ehre dem Ehrenamt.“

Fotos von der Veranstaltung zum Download (Quellenangabe brandenburg.de)

2015-12-07T10:12:26+00:00 6. 12. 2015|Schlagwörter: , , , , |