Sie sind hier:/Netzwerkerin mit Herz – Woidke ehrt Integrationshelferin Marianne Gosen als „Ehrenamtlerin des Monats“

Netzwerkerin mit Herz – Woidke ehrt Integrationshelferin Marianne Gosen als „Ehrenamtlerin des Monats“

Für ihren Einsatz für geflüchtete Menschen in der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow und ihr Engagement als Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins „Hominum International“ ist Marianne Gosen heute in Luckenwalde als „Ehrenamtlerin des Monats“ Oktober ausgezeichnet worden. Ministerpräsident Dietmar Woidke würdigte die Rentnerin im Rahmen des 2. Dialog-Forums „Integration und Ehrenamt“ als „Netzwerkerin mit großem Herzen, die sich für das Wohlergehen der Neu-Brandenburger stark macht“.

Woidke sagte zur Auszeichnung: „Marianne Gosen hat es geschafft, soziale Einrichtungen, Gemeinde und Behörden und die Betreiber der Unterkünfte an einen Tisch zu holen. Das hat die Integration der Flüchtlinge in der Region entscheidend verbessert. Die umtriebige Seniorin hat gemeinsam mit den anderen Vereinsmitgliedern Projekte ins Leben gerufen, die ihnen das Einleben enorm erleichtern. Mit ihrer Warmherzigkeit schafft sie Nähe, vermittelt Werte und gibt den Menschen ein Gefühl von Heimat. Dieser Einsatz ist zutiefst berührend und zeigt, wie sehr sich die Menschen hier bei uns in Brandenburg für ein Miteinander einsetzen.“

Neben Deutschkursen und einer Fahrradwerkstatt begleiten die Vereinsmitglieder die Geflüchteten bei Behördengängen oder der Wohnungssuche. Zudem organisieren sie Patenschaften und ermöglichen Begegnungen in den Bereichen Sport und Musik. Derzeit zählt der Verein 65 Mitglieder.

Marianne Gosen erhält als Anerkennung die Dankesurkunde des Ministerpräsidenten und einen hochwertigen Füllfederhalter mit der Gravur „Engagiert für Brandenburg“. Die Staatskanzlei ehrt damit besonders verdienstvolle Ehrenamtler seit September 2007.

2016-10-10T13:12:20+00:00 8. 10. 2016|Schlagwörter: , , |