Sie sind hier:/Über 1000 Ehrenamtler engagieren sich in Netzwerke Gesunde Kinder

Über 1000 Ehrenamtler engagieren sich in Netzwerke Gesunde Kinder

©lichtkunst.73/pixelio.de

 

Familienminister Günter Baaske dankte Brandenburgs 18 Netzwerken Gesunde Kinder für ihre engagierte Arbeit in diesem Jahr. Auf der Weihnachtsfeier des Bad Belziger Netzwerkes sagte Baaske: „Sie sind fester Bestandteil unserer Kultur des Unterstützens und Helfens. Die derzeit 1.226 ehrenamtlichen Patinnen und Paten der Netzwerke leisten wunderbare Arbeit für Familien und die Gesellschaft.“ Seit 2007 wurden etwa 8.000 Familien unterstützt. Im Netzwerk Bad Belzig begleiten derzeit 37 Patinnen und Paten 250 Familien. Träger ist das Bergmann Klinikum.

Die landesweit 18 Netzwerke mit insgesamt 35 Standorten – vier mehr als zu Jahresbeginn – sind Teil des familienpolitischen Maßnahmenprogramms der Landesregierung. In ihnen können Eltern bereits vor einer Geburt Unterstützung erhalten – völlig unabhängig von ihrer sozialen Stellung. Zur Förderung der gesundheitlichen und sozialen Entwicklung werden sie und ihre Kinder bis zu deren drittem Lebensjahr begleitet.

Günter Baaske: “Bereits in der Schwangerschaft oder unmittelbar nach der Geburt können die Weichen für eine gute Zukunft von Kind und Familie gestellt werden. Werdende Mütter und Väter nehmen Unterstützung an, wenn sie unkompliziert und frei von Belehrung oder Bevormundung angeboten wird. In den Netzwerken verbinden sich Kompetenz von Fachkräften und ehrenamtliches Engagement. Sie sind ein herausragendes Beispiel für den vorsorgenden Sozialstaat.”

Das Land unterstützt die Netzwerke in den Landkreisen mit jährlich 60.000 Euro und in den kreisfreien Städten mit jeweils 30.000 Euro. Die Netzwerke Gesunde Kinder sind Preisträger des diesjährigen Springer CharityAward.

(Pressemitteilung MASF 127/2013 vom 12.12.2013)

2013-12-13T15:38:20+00:00 13. 12. 2013|