Ehrenamt in Brandenburg
Sie sind hier:/„Archiv für menschliche Schicksale“ – Frankfurterin Helga Grune wird „Ehrenamtlerin des Monats“ März

„Archiv für menschliche Schicksale“ – Frankfurterin Helga Grune wird „Ehrenamtlerin des Monats“ März

Helga Grune erforscht und archiviert gemeinsam mit Mitstreitern vom Verein „My Life – Erzählte Zeitgeschichte“ aus Frankfurt (Oder) und Słubice die Biografien von Menschen beidseits der Oder: Für ihr Engagement als Hobby-Geschichtsforscherin wird sie am Mittwoch von der Staatskanzlei als „Ehrenamtlerin des Monats“ März geehrt. Die Auszeichnung übernimmt der Beauftragte für Internationale Beziehungen, Staatssekretär Martin Gorholt.

“My Life“ wurde im Jahr 2004 gegründet. Die Mitglieder des deutsch-polnischen Vereins mit Sitz im Collegium Polonicum in Słubice sammeln Lebensgeschichten, die im vereinseigenen “Archiv für menschliche Schicksale” aufbewahrt sowie bei öffentlichen Veranstaltungen vorgestellt werden. Helga Grune, gelernte Krankenschwester und inzwischen im Ruhestand, hat bereits mehr als 60 Biografien von Zeitzeugen erforscht sowie eines der bislang größten Projekte des Vereins initiiert: „Katholiken in der DDR. Zwischen Ausgrenzung, Anpassung und Opposition“ – als Buch und Ausstellung.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Wann:              14. März 2018, 10.00 Uhr

Wo:                  Collegium Polonicum, Raum 12 (Kleine Aula), Ul. Kościuszki 1, 69-100 Słubice

2018-03-14T11:24:55+00:00 12. 03. 2018|Schlagwörter: , , |